BikeRomania
Rumänien per Rad entdecken

Die neue Donaukarte

NEU! Von Budapest bis zum Schwarzen Meer - komplett abgefahren DERZEIT nur über Huber-Kartographie lieferbar

Der gesamte Donauradweg von Budapest bis zum Donaudelta Der Donauradweg, Europas beliebteste Route für Radurlauber, kann nun auch von Budapest bis zur Mündung der Donau ins Schwarze Meer befahren werden. Eine neue Karte des Huber-Verlages weist Radlern den Weg durch Ungarn, Serbien, Kroatien, Rumänien und Bulgarien.

Gefördert wurde das Projekt durch die GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit), deren Experten sich intensiv an der Erforschung der Route vor Ort beteiligten. Die gesamte Strecke wurde von Fahrradtourismusexperten abgeradelt, mit GPS-Geräten vermessen und in eine neu erstellte Karte der Huber-Kartographie eingetragen, welche durch ein UTM-Gitternetz nun auch für Satellitennavigation verwendet werden kann.

Über die GTZ gelang es, Regierungsbehörden, Tourismusorganisationen und Radfahrerverbände an der Entstehung der Route zu beteiligen. So entstand ein neuer Abschnitt des europaweiten EuroVelo-Radfernwegenetzes, welches der Europäische Radfahrerverband ECF betreut. Auch Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) waren intensiv beteiligt, um die Route für westeuropäische Radtouristen darzustellen und weiterzuentwickeln. Die Karte selbst entstand in einer neuen Niederlassung der Huber-Kartographie in Belgrad.

So kann die Karte im detaillierten Maßstab 1:100.000 neben dem offiziellen Donauradweg nun auch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen und Unterkünften zeigen. Fahrradreparaturmöglichkeiten und Kontaktadressen sind ebenfalls eingetragen. Die Rückseite enthält eine ausführliche Routenbeschreibung auf Deutsch.

Unterstützung erhält die Karte durch die Internet-Seite www.donau-info.org, wo es neben einer weiter ausführenden Beschreibung der Radroute auf Deutsch zum Beispiel auch eine aktuelle Sammlung von Unterkunftsmöglichkeiten gibt. Die serbische Seite enthält derzeit die meisten Informationen; die anderen Länderseiten folgen.

Weitere Informationen zum Inhalt und zur Legende der Karte erhalten Sie hier.

Hier der Blattschnitt der acht Blätter
 

Das Kartenset kostet 19,80 Euro plus 3,00 Euro Versandkosten (außerhalb Deutschlands 5,00 Euro Versandkosten) und kann bestellt werden durch Überweisung auf das

Bitte gleichzeitig eine email oder ein Fax, Brief etc. mit der Anschrift senden, weil auf den Überweisungen die Adresse zuweilen schlecht oder unvollständig zu lesen ist. Die Lieferung einzelner Blätter ist nicht möglich.

 
  Bei Überweisungen aus dem Ausland bitte eine EU-Standardüberweisung verwenden, dann kann man sich teure Gebühren sparen.
  Wiederverkäufer wenden sich bitte direkt an den Verlag unter info@kartographie.de.
Und hier die weiteren Titelbilder der Karten
   
   
 
zurück zur Homepage